Programm

DEM TON EIN WORT 2012

Bartolomey Franz Bartolomey Vater Frantisek Bartolomey Mathias Bartolomey

Sonntag, 29. Jänner 2012, 15:00
Haus Wittgenstein, Galerie Parterre, Saal Nr.1
Ende ca. 16:30

DIE DYNASTIE BARTOLOMEY
120 Jahre an der Wiener Staatsoper

Ein Name – 3 Instrumente – 3 Jahrhunderte

Von Richter über Mahler bis Karajan
Teil 1

1892 wurde der Soloklarinettist des Prager Nationaltheaters, František Bartolomĕj, als erster Soloklarinettist an die k. u. k. Hofoper in Wien bestellt. Sein Sohn, der Geiger Franz Bartolomey, ist 1938 Mitglied der Wiener Staatsoper und der Wiener Philharmoniker geworden. Dessen Sohn, der Cellist Franz Bartolomey, wurde 1967 Mitglied des Orchesters der Wiener Staatoper. Seit 1973 bekleidet er die Funktion des Solocellisten der Wiener Staatoper und der Wiener Philharmoniker.

Im Gespräch mit Dr. Wilhelm Sinkovicz erzählt Franz Bartolomey als Dritter der Dynastie aus seiner Familiengeschichte.

Das musikalische Rahmenprogramm gestalten Franz Bartolomey und sein Sohn Matthias mit Werken von Jacques Offenbach und David Popper für 2 Violoncelli.

Kurier, Raiffeisen Bank, bulgarisches Kulturinstitut